Wahrheit oder Verschwörung? „Chemiewolken vergiften uns“

Wir beschäftigen uns mit der Frage, ob "Chemtrails" existieren - künstlich erzeugte Wolken aus Chemikalien, die angeblich bewusst in die Athmosphäre gesetzt werden, um Menschen und Umwelt zu beeinflussen. Physiker Werner Gruber diskutiert mit dem Luft- und Raumfahrttechniker Franz Miller, der behauptet, dass es Chemtrails gibt, um die "Herrschaft über das Wetter, die Gesundheit und das menschliche Bewusstsein zu erlangen". Alzheimer, Demenz, Autismus, Lungen- und Virenerkrankungen seien auf die chemischen Wolken zurückzuführen.

Gäste:

  • Werner Gruber – Physiker, „Chemtrails sind Schwachsinn, etwas für Leute die sich mit Physik nicht auskennen“
  • Franz Miller – Luft- und Raumfahrttechniker, „Chemtrails existieren und lösen Krankheiten aus“
  • Angelika Rainer – UN-Klimareporterin
  • Thomas Ploder – Major, ehemaliger Eurofighter-Pilot und Ausbildner

Experte:

  • Alexander Waschkau – Psychologe, Hoaxilla

Moderation: Corinna Milborn