Gregor Seberg vor neuer Herausforderung: Comedy in 48 Stunden

"Sebergs bestes Stück": In der Hauptrolle stellt sich Publikumsliebling Gregor Seberg einer neuen Herausforderung: Comedy in 48 Stunden - In der ersten Folge am 27. September um 21:15 Uhr geht es nach Herrnbaumgarten in Niederösterreich.

Gregor Seberg liebt Österreich und seinen Humor. Am liebsten würde er jeden Fleck in unserem Land besuchen. In "Sebergs bestes Stück" fängt er einmal mit sechs Orten an. Es ist eine Reise in die Vielfalt der österreichischen Regionen. Eine Mischung aus Comedy mit einem unterhaltsamen, neugierigen Einblick in die Winkel des Landes, die vielleicht manchmal übersehen werden. In jeder Episode reist Gregor Seberg in ein österreichisches Dorf, verbringt dort zwei Tage und lernt die Dorfbewohner persönlich kennen.

Die Herausforderung dabei ist: Basierend auf seinen Eindrücken und Erlebnissen stellt Gregor Seberg innerhalb von nur 48 Stunden ein Kabarett-Programm zusammen, dass er direkt im Anschluss an seinen Aufenthalt vor der gesamten Gemeinde aufführt. In diesem Kabarett erzählt er über die Geschichten, Vorlieben, Hoffnungen und Besonderheiten des Orts.
In Sendung 1 am 27. September um 21:15 Uhr geht es nach Herrnbaumgarten in Niederösterreich
Im niederösterreichischen Herrnbaumgarten ist angeblich die größte Anzahl an "verruckten" Menschen zu finden. Zumindest bezeichnet sich Herrnbaumgarten selbst als „das verruckte Dorf“. Vom "Nonseum", dem Wein-Labyrinthkeller mit 15.000 Flaschen bis hin zu einer Einzelsockenbörse. Was die Herrnbaumgartner Gregor Seberg von ihrem Ort mitgeben und welche Eindrücke und Erlebnisse er in seinem Kabarett nach nur 48 Stunden dem Ort präsentiert, sehen die Zuseherinnen am 27. September um 21:15 Uhr in "Sebergs bestes Stück".

"Sebergs bestes Stück - Comedy in 48 Stunden"
Ab Dienstag, den 27.09.
21:15 Uhr auf PULS 4