Eine Frau liegt mit ihrem Liebhaber im Bett auf einmal schreit sie: „Raus ausdem Bett!“„Was heißt da raus aus dem Bett?!“„Ja raus aus dem Bett! Hörst du nicht das Türschloss? Mein Mann kommtnach Hause!“Sagt er: „Moment, Moment wir sind im 13. Stockwerk…“„Das ist nicht der Augenblick um abergläubisch zu sein!“„Ich bin nicht abergläubisch, aber was soll ich machen?!“„Ja… Lass dir was einfallen!“„Ja… ich geh unters Bett?“„Bist du wahnsinnig?! Da schaut er als erstes nach!“„Ja dann, dann… Geh ich in den Kasten?“„Bist du wahnsinnig? Da schaut er als zweites nach!“„Ja ich kann mich ja nicht in Luft auflösen!“„Ha, ich habe eine Idee! Wir haben so einen riesengroßen Flatscreen, duhaust dich einfach hinter den Fernseher! Weil jetzt am Sonntag um halb fünfschaut er eh nicht fern!“Gut, der haut sich hinter den Fernseher, der Mann kommt rein und sagt:„Schatzi, haben wir Migräne?“„Na!“„Na dann, raus aus dem Bett! Heute spielt Rapid gegen Austria Wien. DasSpiel schau ich mir an!“Sie schaut zum Fernseher und denkt sich: „Um Himmels Willen! Wie bring ichden vom Fernseher weg?!“Sagt sie: „Schatzi?“„Ja was ist?“„Magst eine Jause?“„Ja gern!“Sie geht rein in die Küche, öffnet den Kühlschrank, sieht eine FlascheWeißwein und denkt sich: „Das ist meine Chance!“ Nimmt die FlascheWeißwein in Schulterhöhe, lässt sie fallen, hinunter auf den Klinker, aber wiees der Teufel will, die Flasche zerbirst nicht, nein, springt zurück in die Handvon der Frau. Den Bumserer hat er draußen gehört und kommt in die Küche:„Geh Schatzi, was ist das für ein Bahööl?!“„Na das ist ein Wahnsinn? Das ist eine komische Wohnung, stell dir vor, mirrutscht der Wein aus der Hand und runter auf unseren Steinboden und istnicht einmal kaputt!“„Das ist überhaupt eine komische Wohnung, bei den Rapidlern haben sieeinen Verteidiger ausgeschlossen und bei uns geht er durchs Wohnzimmerraus.“