Zwei Frauen gehen sturzbetrunken vom Wirten weg und müssen auf dem Hamweg über den Friedhof gehen. Und prompt ist es so, dass sie sagt: „Na irgendwie, ich müsst jetzt Lulu. Kann man das da machen?“ Und die andere sagt: „Du am besten wahrscheinlich kann man’s da machen weil da sieht dich niemand und es ist absolut finster.’’ Sagt sie: „Na ist das nicht a bissl pietätlos?“ Sagt sie: „Na du musst ja nicht gleich auf ein Grab also man kann ja da...“ Also sie entscheidet sich, sagt die andere: „Na ich muss eigentlich eh auch.“ So, also sie entscheiden sich beide, sagen: „Ja aber wir haben jetzt keine Taschentücher, nichts mit.“ Irgendwie so bsoffen hängen’s da so herum. Sagt die eine na das passt schon, sie nimmt ihren Slip und dann ist es gut. Und die andere sagt: „Na ich seh da so eine Schleife, die kann ich eigentlich verwenden.“ Am nächsten Tag treffen sich deren Männer und sagen: „Ja mei, was war gestern mit unseren Frauen los? Wie is denn dei Frau Ham kumman?“ Sagt er: „Ja ich hab mich selbst gefragt. Sie ist ohne Slip nach Hause gekommen.“ Sagt der andere: „Das ist Nichts! Meine ist nach Hause gekommen und hat zwischen die Oaschbacken a Schleifen ghabt ‚Wir werden dich nie vergessen. Dein Gesangsverein.‘“