Ein lang verheiratetes Paar, er is a bissl a Trangler, sitzt in der Küche und er sitzt scho do und is am Vormittag scho a bissl eing’spritzt und sie putzt a bissl des Haus und geht ins Schlafzimmer und wischt die Nachttischlade aus und siecht beim Nachtkastl von ihrem Mann: da liegen drei Eier und 427,30€ drinnen. Sie denkt sich des ist total komisch, was hat das zu bedeuten - warum hat der da drei Eier liegen? Geht ausse und sagt: „Du, Schatzl, jetzt is ma direkt unangenehm - i hob die Nachttischlade ausse gwischt und muss di jetzt wos frogn.“ Sagt er: „Jo wos willst mi denn frogn?“ „Na du hast do in der Nachttischlade drei Eier liegen. Was hotn des zu bedeuten?“ Sagt er: „Na pass auf, irgendwann muass amoi ans Tageslicht kommen. Jedes Mal wenn i di betrogen hob, hob i a Ei do eineglegt.“ Na sie zuckt völlig aus und sagt: „Was? Um Gottes Willen, Berti! Des hätt i nie von dir glaubt! Da liegen drei Eier drin. Bist du narrisch, drei Eier liegen da drin!!“ Na die rennt ins Schlafzimmer, heult sich die Augen aus und wie sie sich wieder beruhigt hat weil’s drüber nachdocht hot, dass 57 Ehejahre schon sehr lang sein also da kann schon amoi was passieren, geht sie wieder raus zum Berti und sagt: „Berti, i bin total enttäuscht von dir. I hätt ma des nie von dir dacht. Aber nach all den Jahren könn ma jetzt a nimmer auseinander gehen. Ich verzeihe dir aber du musst ab jetzt ehrlich sein zu mir.“ Sagt er: „Geh, bin jo eh ehrlich zu dir.“ „Aber ans musst ma scho no beantworten: Wos isn mit dem vielen Geld da in der Lade? Wie kommtn des da eine?“ Sagt er: „Waßt, Schatzl, jedes Mal wenn die Lade voll war hab i die Eier verkauft.“