Ein Sträfling ist 25 Jahre eingebuchtet und flüchtet aus dem Gefängnis. Er steigt bei einem frisch verheirateten Ehepaar ein und er fesselt den Mann am Sessel und bindet die Frau am Bett fest. Dann beugt er sich über die Frau drüber und geht zu ihrem Gesicht und zu ihrem Nacken. Es schaut aus als würde er ihren Nacken küssen und dann verlässt er das Zimmer. Der Mann ist ganz hektisch, nimmt seinen Sessel und hüpft zu ihr rüber und sagt: „Schatzl, Schatzl, i hob des gsehn wie er sich über deinen Nacken gebeugt hat. Der Mann der hot seit 25 Joahr ka Frau mehr gsehn, der is gonz schorf auf di! Also wenn der wos mochn wü, dann bitte, bitte leiste keinen Widerstand! Es geht um unser Leben! Bring den net in Rage! Bitte! Und tu so als obs dir gefällt, es hängt unser Leben davon ab! Sei stark, ich liebe dich!“ Die Frau versucht ihren Knebel loszuwerden und sagt: „Boah, Schatzi! I bin so froh, dass du so drüber denkst und des so locker nimmst! Es ist so toll von dir! Na er hot mir nicht meinen Nacken geküsst, er hot mir was zugeflüstert. Er hot gsogt er find di herzig und hot mi gfrogt wo bei uns die Vaseline steht. Sei stark, ich liebe dich!“