#2MIN2MIO: NEUE FOLGEN IMMER DIENSTAGS

Diese Start Ups sind diesmal mit dabei: Viita Watches aus Oberösterreich, Bezirk Linz-Land Die Smartwatch aus Österreich ist ein wahres Wunderkind: Sie misst den Wasserhaushalt, Stress und die körpereigene Regeneration. Die Viita Active HRV soll besonders für Sportler geeignet sein und zeigt Trainingsempfehlungen an, die individuell angepasst sind. Allerdings ist die Uhr kostspielig und die Investment-Anfrage entsprechend hoch. Wollen die Investoren so tief in die Tasche greifen? simply Bread aus Oberösterreich, Bezirk Linz Vom Bauern-Brot bis hin zum sportlerfreundlichen Eiweiß-Brot: Bei simply Bread ist für jeden etwas dabei. In Florian Hoffmanns Online Shop können Kunden individuelle Brot-Backmischungen zusammenstellen und bestellen. Jeder kann seine gewählte Basismischung mit vier weiteren Komponenten aus über 30 Zutaten verfeinern, seine persönliche Lieblingsmischung nach belieben benennen und per Mausklick ganz einfach zu sich nachhause bestellen. Auch Regionalität ist dem Start Up wichtig. Ob Florian Hoffmann das Interesse der Investoren wecken kann? Shavyx aus Salzburg, Bezirk Salzburg-Umgebung Peter Weider und Dean Matijevic präsentieren Shavyx, die Designschablonen für die Intimrasur. Sowohl maskuline als auch feminine Intimrasurschablonen bietet Shavyx an. Dabei handelt es sich um eine Art Pflaster, das auf die bevorzugte Stelle geklebt wird. Danach steht der neuen, kreativen Intimrasur nichts mehr im Weg. Können sich Martin Rohla, Katharina Schneider und Co. für das intime Thema erwärmen? Pilzkiste aus der Steiermark, Bezirk Graz Frauenpower und Zero-Waste: Mercedes Springer, Jasmin Kabir und Nina Bercko sind die Gründerinnen von Pilzkiste. Mit ihrer Idee spezialisieren sie sich auf die Produktion und Weiterverarbeitung von aus Kaffeesatz gezüchteten Austernpilzen. Neben einer aus 95% aus Austernpilzen bestehenden Pilzcème, bieten sie aber auch Grow-Kits an. Somit kann jeder zuhause seine eigenen Austernpilze aus seinem eigenen Kaffeesatz züchten. Ein nachhaltiges Start Up, das

SIGRID SPÖRK BEI "SEHR WITZIG!?"

Doppelte Premiere bei „Sehr Witzig!?“: Kabarettistin Angelika Niedetzky schlüpft erstmals in die Rolle des Witze-Masters und begrüßt neben ihren Konkurrenten Comedian Lydia Prenner-Kasper und Witze-König Harry Prünster auch Schauspielerin, Sängerin und Allround-Talent Sigrid Spörk bei ihrem ersten PULS 4-Stammtisch. In einer neuen Folge von „Sehr Witzig!?“ beweist die lustigste Witze-Runde der Nation, was in ihr steckt. Dass Stargast Sigrid Spörk nicht nur als Schauspielerin und Sängerin talentiert ist, beweist sie gleich von Beginn an und verrät dem Publikum in einem Beziehungswitz die fünf Geheimnisse für eine funktionierende Partnerschaft. Außerdem stellt sie den anderen Gästen die Frage, was Frauen mit Hurrikans gemeinsam haben. Witze-König Harry Prünster scheut nicht vor dem gelben Kuvert und versucht sich gemeinsam mit dem Stargast an dem gespielten Witz. Die ZuseherInnen erwartet nicht nur eine Lachmuskel-beanspruchende neue Folge von „Sehr Witzig!?“, sondern auch ein spannendes Kopf an Kopf-Rennen um den Sieg. Wer sammelt die meisten Punkte und gewinnt die neue Stammtisch-Runde?

PHILIPPINEN: TOTER WAL HATTE 40 KILOGRAMM PLASTIK IM BAUCH

Es gehört schon fast zum Alltag, dass tote Tiere mit Plastik im Bauch angeschwemmt werden. Wochenlang wird der junge Wal unter großen Schmerzen gelitten haben, ehe ihn der Tod endlich erlöste. Ein Forscher zog aus einem jungen Wal 40 Kilogramm Plastik. Unter anderem 16 Reissäcke, vier Tüten von Bananen-Plantagen und jede Menge Einkaufstüten. "Es ist das meiste Plastik, das ich je in einem Wal gesehen habe", schreibt Darrell Blatchley auf seinem Facebook-Account. Die Bilder zeigen das Grauen. Der Wal erbrach Blut und hatte braunen Ausfluss an seinem Anus, bevor die Dehydration zu seinem leidlichen Tod führte. Die Blutproben zeigten außerdem auch Parasiten in seinem Bauch und Nieren. "Es ist abscheulich! "Und er schreibt auf Facebook: "Die Regierung muss endlich was tun, dass die Flüsse und Ozeane nicht als Müllkippe benutzt werden." Der Plastik-Konsum kann von jedem einzelnen, auch von DIR, verändert werden!

#2MIN2MIO: NEUE FOLGEN IMMER DIENSTAGS

Diese Start Ups sind diesmal mit dabei: Viita Watches aus Oberösterreich, Bezirk Linz-Land Die Smartwatch aus Österreich ist ein wahres Wunderkind: Sie misst den Wasserhaushalt, Stress und die körpereigene Regeneration. Die Viita Active HRV soll besonders für Sportler geeignet sein und zeigt Trainingsempfehlungen an, die individuell angepasst sind. Allerdings ist die Uhr kostspielig und die Investment-Anfrage entsprechend hoch. Wollen die Investoren so tief in die Tasche greifen? simply Bread aus Oberösterreich, Bezirk Linz Vom Bauern-Brot bis hin zum sportlerfreundlichen Eiweiß-Brot: Bei simply Bread ist für jeden etwas dabei. In Florian Hoffmanns Online Shop können Kunden individuelle Brot-Backmischungen zusammenstellen und bestellen. Jeder kann seine gewählte Basismischung mit vier weiteren Komponenten aus über 30 Zutaten verfeinern, seine persönliche Lieblingsmischung nach belieben benennen und per Mausklick ganz einfach zu sich nachhause bestellen. Auch Regionalität ist dem Start Up wichtig. Ob Florian Hoffmann das Interesse der Investoren wecken kann? Shavyx aus Salzburg, Bezirk Salzburg-Umgebung Peter Weider und Dean Matijevic präsentieren Shavyx, die Designschablonen für die Intimrasur. Sowohl maskuline als auch feminine Intimrasurschablonen bietet Shavyx an. Dabei handelt es sich um eine Art Pflaster, das auf die bevorzugte Stelle geklebt wird. Danach steht der neuen, kreativen Intimrasur nichts mehr im Weg. Können sich Martin Rohla, Katharina Schneider und Co. für das intime Thema erwärmen? Pilzkiste aus der Steiermark, Bezirk Graz Frauenpower und Zero-Waste: Mercedes Springer, Jasmin Kabir und Nina Bercko sind die Gründerinnen von Pilzkiste. Mit ihrer Idee spezialisieren sie sich auf die Produktion und Weiterverarbeitung von aus Kaffeesatz gezüchteten Austernpilzen. Neben einer aus 95% aus Austernpilzen bestehenden Pilzcème, bieten sie aber auch Grow-Kits an. Somit kann jeder zuhause seine eigenen Austernpilze aus seinem eigenen Kaffeesatz züchten. Ein nachhaltiges Start Up, das

Aktuelle Highlights

Meistgesehene Videos

Sendung verpasst?

Schon gesehen?