Von der Vision zur Wirklichkeit: Lösungen, die unsere Gesellschaft prägen werden

  • 46:59 Min
  • 15.05.2023
  • Ab 0
  • Clip aus S2023 E135

Innovation gilt seit jeher als Treiber der menschlichen Entwicklung. Nach dem Innovationsforscher Bill Burnett, kann hier von drei Stufen in der Betrachtung der Menschheitsgeschichte gesprochen werden. Vom Prinzip der Entdeckung - Techniken, Methoden, Geographie, zur Entwicklung und Einsatz von Experimenten zur Wissensgenerierung, zuletzt zu einem neuen Zeitalter der Synthese. Bei diesem synthese - orientierte Innovationsmethoden verstärkt genutzt werden. Prozesse wie “Cross Innovation“, die Verknüpfung bekannter, aber bislang getrennter Wissenselemente branchen - und disziplinsübergreifend, „Open Innovation“, die Öffnung bisher geschlossener Systeme für die Außenwelt als Multiplikator zur Ideenentwicklung oder „Design Thinking“, als kundenzentrierte Herangehensweise sind nur ein Teil davon. Die fortschreitende Digitalisierung und eine zunehmend basisorientierte Wissens-Öffnung können ebenso als Motor verstanden werden. Doch wie sehen die künftigen Innovationen aus? Welche gesellschaftlichen Herausforderungen müssen jetzt adressiert werden? Und wie können wir durch die Verknüpfung dieser Elemente die nächsten Schritte für uns alle erreichen? Darüber diskutieren bei ORF-Moderator Philipp Maschl: Kathi Vidal (Unterstaatssekretärin & Direktorin USPTO), Juliana Rotich (Safaricom PLC), Alex Brix (Head of Ops Europe Canva), Matthias Fiegl (CCO Smart Digital), Walter Kreisel (Gründer & CEO neoom), Jelena Tadic (PPP Investment) und Laura Fariello (Wien Energie).


© 2024 ProSiebenSat.1 PULS 4