21.03.201900:01:17

SO HÖRT SICH DIE ERSTE GESCHLECHTSLOSE KÜNSTLICHE INTELLIGENZ AN

Die erste geschlechtslose Künstliche Intelligenz „Q“ stammt von der Agentur Virtue Nordic und der „Copenhagen Pride“. Sprachassistenten wie Siri und Alexa sind meist von Grund auf weiblich. Diese Tatsache wirft nicht nur ein fragwürdiges Bild auf Geschlechterrollen in unserer Gesellschaft. Sie schließt auch Menschen aus, die sich weder als Mann noch als Frau identifizieren. „Q“ soll eine Lösung dieses Problems sein. Die Stimme wurde für keinen bestimmten Kunden entworfen. Mehrere Unternehmen interessieren sich aber bereits für den Einsatz in ihren Produkten.