25.06.201900:01:08

GAB ES PLÄNE FÜR EINEN TERRORANSCHLAG GEGEN HC STRACHE?

Auf Heinz-Christian Strache soll während seiner Amtszeit als Vizekanzler ein Anschlag mit einer Autobombe geplant gewesen sein. Das berichtet die Tageszeitung KURIER unter Berufung auf einen geheimen Akt der Justiz. Als möglicher Drahtzieher des Attentats wird dabei Bujar B. genannt. Er soll einem V-Mann 100.000 Euro für Attentat mit Autobombe auf Strache geboten haben. Auch soll er ihm Orte genannt haben, an denen Strache sein Auto parkt.