19.06.201900:01:35

PALMÖL: JEDE MINUTE VERSCHWINDEN 30 FUSSBALLFELDER AN REGENWALD

Die Zerstörung der Regenwälder ist unverändert hoch, sagten die Experten. Minütlich verschwindet Wald in der Größe von 30 Fußballfeldern. Mit der Zerstörung einer Fläche größer als Belgien ist im vergangenen Jahr die dramatische Vernichtung der weltweiten Regenwälder fortgesetzt worden. In Brasilien wurde dabei am meisten Wald zerstört. Als CO2-Speicher spielen Wälder eine zentrale Rolle beim Klimaschutz. Bei fast einem Drittel der zerstörten Flächen handelt es sich den Angaben zufolge um besonders schützenswerte Urwälder der ältesten Generation. Diese Regenwälder bestehen aus jahrhundertalten und teils sogar jahrtausendalten Bäumen. Orang-Utans sterben! Vernichtete Regenwälder, verwaiste Nasenaffen und halbverhungerte Orang-Utans. Regenwälder sind Lebensraum zahlreicher Arten und spielen überdies eine entscheidende Rolle beim Klimaschutz. Die Hauptverursacher der Zerstörung sind Viehzucht und Landwirtschaft. In Asien und Afrika vor allem der Anbau von Palmöl, in Südamerika Getreide zur Produktion von Biotreibstoffen. Für immer neue Palmöl-Plantagen werden der Lebensraum der Orang-Utans und die immense Artenvielfalt der tropischen Regenwälder unwiederbringlich zerstört. Die Lage verschlimmert sich! Die Befürchtung ist groß, dass sich die Lage nicht verbessern wird. Achte beim Einkauf deshalb unbedingt auf palmölfreie Produkte!