02.08.201800:01:12

STUDIE: DESHALB SIND HARRY POTTER-FANS BESSERE MENSCHEN

Harry Potter war für Millionen Menschen ein Teil ihrer Kindheit. Aber welchen Effekt hat die weltberühmte Geschichte auf ihre Fans? Eine Studie im Journal of Applied Social Psychology hat untersucht, wie sich der Kontakt mit Harry Potter auf Toleranz auswirkt. Das Ergebnis: Personen mit einer Beziehung zu den Charakteren haben weniger Vorurteile gegenüber Minderheiten. Hauptgrund ist das übergreifende Thema: Seid gut zueinander, egal wie verschieden ihr seid. Vorurteile sind „das Böse“. Für den Antagonisten Voldemort sind nur „Reinblüter“ echte Zauberer – solche, die von einer Zauberfamilie abstammen. Diese Dynamiken beeinflussen, wie die Leser zu Personen stehen, die anders sind als sie selbst. In den Worten von Albus Dumbledore: „Unterschiede in Lebensweise und Sprache werden uns nicht im Geringsten stören, wenn unsere Ziele die gleichen sind und wir den anderen mit offenen Herzen begegnen.“