Harald (28) aus Strobl (Bezirk Salzburg-Umgebung) beschreibt sich selbst als Quereinsteieger in die Gastronomie. Der ausgelernte Koch besuchte nach seinem Schulabschluss die Universität. Erst später brach er für das Kochen sein Studium ab. In seiner Studienzeit hatte der jetzige Haubenkoch einen Unfall und verlor für einige Zeit seinen Geschmackssinn.