Pulled-Beef-Käse-Laibchen auf Kimchi-Salat

Zutaten: 1kg Kalbs-Brustkern, 2 Zwiebel, 4 Karotten, ¼ Liter Rotwein, 4 EL Sojasauce, 1 daumengroßes Stück Ingwer, 1 Knoblauchzehe 2 EL Senföl, 1 Chilischote, 1EL brauner Zucker, 2 EL Paprikapulver, ½ Chinakohl, 1 Limette, 1 Zitrone, 200g Bergkäse, 1 Ei, 150g Semmelbrösel, 4 EL Butterschmalz, 2 EL Petersilie, Petersilie und Chili zum Dekorieren

Zubereitung:

Das Fleisch in vier gleich große Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Fleischstücke in heißem Olivenöl von allen Seiten scharf anbraten.

Eine Zwiebel grob schneiden und mit zwei in Scheiben geschnittenen Karotten zum Fleisch geben und mitbraten. Tomatenmark dazugeben und mit dem Rotwein ablöschen. Noch die Sojasauce hinzufügen und den Topf mit Alufolie abgedeckt bei 180 Grad Heißluft für etwa eine Stunde ins Backrohr geben.

Einen halben Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer in Scheiben schneiden und im Senföl anbraten. Die Chili fein hacken und dazugeben. Mit dem Zucker karamelisieren und mit einem achtel Liter Wasser ablöschen. Mit dem Paprikapulver würzen und köcheln lassen.

Die Chinakohlblätter waschen und in Streifen schneiden. Zwei Karotten fein Reiben und mit dem Chinakohl in eine Schüssel geben. Von der Limette und der Zitrone die Schale abreiben und mit dem Saft zur Marinade in die Pfanne geben. Die Marinade über den Chinakohl gießen und alles ordentlich verrühren.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Den geschmorten Brustkern in die einzelnen Fasern zerlegen und in einer Schüssel mit dem geriebenen Bergkäse ordentlich vermischen.

Aus der Käsefleischmasse Laibchen formen und zuerst durch verquirltes Ei und anschließend durch Brösel ziehen. Die Laibchen in Butterschmalz herausbacken.

Vor dem Servieren noch den restlichen Zwiebel in feine Scheiben schneiden und mit gehacktem Petersil zum Kimchi geben.

Die Laibchen auf dem Kimchi-Salat anrichten und mit Petersilie und Chili garnieren