Rindsroulade mit Erdäpfelpüree

Zutaten: dünne Beiried-Scheiben, mehlige Erdäpfel, Karotte, gelbe Rübe, weiße Zwiebel, Tomatenmark, Senf, Essiggurken, Butter, Speck Blättrig geschnitten, Rotwein, Krausepetersilie, Schnittlauch, optional Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Erdäpfel schälen, würfelig schneiden und in gut gesalzenem Wasser weichkochen.
  2. Karotte und Rübe schälen, in sehr dünne Stifte schneiden, Gurkerln genauso, Zwiebel dünn schneiden.
  3. Beiried dünn mit Senf einstreichen und mit dem aufgeschnittenem Gemüse füllen, dann mit Küchengarn binden. Die Roulade von außen salzen und pfeffern.
    Pfanne erhitzen und Rindsroulade darin kurz scharf anbraten. Sobald sie schön braun sind wieder rausnehmen.
  4. Tomatenmark zum Bratrückstand geben, dann mit guten Rotwein ablöschen und reduzieren bis es leicht eindickt.
  5. Erdäpfel abgießen abdampfen lassen, Butter und einen Schuss Obers dazugeben, dann pressen oder stampfen. Salzen, optional mit Muskatnuss würzen und schnell mit einem Schneebesen durchschlagen.
  6. Rindsrouladen in die Rotweinsauce legen und mit der Sauce erwärmen.
  7. Zum Anrichten, Erdäpfelpüree auf ein Teller geben. Tipp: zu einer Wanne formen, für die Sauce. Rouladen aufschneiden auf das Püree legen und mit Sauce begießen. Mit Schnittlauch und Krausepetersilie garnieren.

Wir wünschen vortreffliche Mahlzeit!