Selchfleisch-Bergkäse-Knödel auf Speckkrautsalat

Zutaten:  ¼ Weißkraut, 4 große Erdäpfel, 150g Bergkäse, 1 weiße Zwiebel, 1 rote Zwiebel, 200g Speck, 300 g Selchfleisch, 1-2 Eier, 1-2 Knoblauchzehen, 50g Mehl, 1 Bund Petersilie

 Zubereitung:

  1. Erdäpfel schälen und grob schneiden, und in gut gesalzenem Wasser weichkochen,
  2. Für die Fülle weißen Zwiebel klein schneiden und in einer Pfanne anschwitzen lassen, und gemeinsam mit grob geschnittenen Selchfleisch anbraten. Anschließend das Gemisch in eine Schüssel geben.
  3. Mit klein geschnittenen Knoblauch, Petersilie und gerebelten Majoran verfeinern. Käse grob reiben und unter die Masse mischen.
  4. Die Erdäpfel absieben und mit einer Erdäpfelpresse pressen. Für die Bindung ein bis zwei Dotter, Mehl und Salz zu den gepressten Erdäpfeln geben und vermischen. Wichtig ist, dass die Bindung stimmt. „Tipp: Das Eiklar können sie zur Selchfleisch-Käse-Füllung geben“.
  5. Hände leicht bemehlen, einen kleinen Klumpen Erdäpfelteig auf die Hand geben und dann ein wenig Fülle, Teig um die Fülle schließen und dann zu einem Knödel formen.
  6. 10 Minuten bei 100 Grad dampfgaren.
  7. Kraut in feine Streifen schneiden, den Wurzelspeck grob schneiden, in eine Pfanne geben und auslassen, Kraut dazugeben und anbraten, roten Zwiebel kleinschneiden und zum Speck-Kraut geben, mit Apfelessig ablöschen und mit Kümmel würzen.
  8. Anrichten: Krautsalat als Basis auf den Teller legen und Knödel darauflegen.

Gutes Gelingen!