Wahrheit oder Verschwörung? "Medizin macht uns krank"

In der vierten Folge der Pro & Contra Sommerreihe "Wahrheit oder Verschwörung?" thematisieren wir die angeblichen Machenschaften des sogenannten Pharma-Kartells.

Sind Krankheiten wie Krebs, Schweinegrippe oder Aids Erfindungen der Pharmaindustrie? Werden Menschen aus Entwicklungsländern unwissentlich als Versuchskaninchen missbraucht? Und ist die Pharma-Branche nur auf Profit aus? Um die Pharmaindustrie ranken sich allerlei Verschwörungstheorien. Doch was steckt dahinter?

Das diskutiert Corinna Milborn mit dem Bestsellerautor und Alternativmediziner Rüdiger Dahlke, der Medizinjournalistin Krista Federspiel, Pharmig-Generalsekretär Jan Oliver Huber und MS-Spezialist und Autor von „Die Pharma-Falle“, Fahmy Aboulenein. 

Gäste:

  • Rüdiger Dahlke – Alternativmediziner, Psychotherapeut und Autor „Krankheit als Weg“ /„es werden ständig neue Krankheiten erfunden, wie das psychiatrische Verzeichnis belegt“ / „Bei Krebsheilung werden Spuren nicht weiterverfolgt wenn sie keinen Profit bringen“
  • Krista Federspiel – Medizinjournalistin, „Bachblüten sind ein Nonsens“
  • Fahmy Aboulenein-Djamshidian – Facharzt für Neurologie und Autor „Die Pharma Falle – Wie uns die Pillen-Konzerne manipulieren“ / Spezialist für „Multiple Sklerose“ / „Bei Pharmafirmen geht’s nur um Macht und Geld!“ „Viele unnötig verschriebene Medikamente richten statt Nutzen, schweren Schaden an“
  • Jan Oliver Huber – Generalsekretär der „Pharmig“ (Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs)

Experte:

  • Claus Oberhauser – Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie, Uni Innsbruck. Forschungsschwerpunkt: Verschwörungstheorien

Moderation:
Corinna Milborn