KAMPF GEGEN CORONA: LEGT DAS VIRUS DIE ARBEITSWEILT LAHM?

Nachdem die Politik im benachbarten Ausland drastische Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus setzt, zieht nun auch Österreich nach. Was das für die Arbeitswelt, den Handel und den Tourismus bedeutet, diskutiert Gundula Geiginger mit hochrangigen Vertretern aus Regierung und Wirtschaft. Zu Gast sind Christine Aschbacher, Bundesministerin für Arbeit, Familie und Jugend, Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, der CEO von Austrian Airlines Alexis von Hoensbroech , Roman Hebenstreit, der Vorsitzende der Gewerkschaft vida. Dazu: Reinhild Strauß, Leiterin der Abteilung Öffentliche Gesundheit im Gesundheitsministerium.

KRISE AN EUROPAS GRENZE – WER KÜMMERT SICH JETZT UM DIE FLÜCHTLINGE?

Wieder einmal stehen zehntausende Menschen an der türkisch-griechischen Grenze - mit viel Hoffnung, aber wenig Chancen, sie tatsächlich zu übertreten. Warum wir schon wieder vor einer Flüchtlingskrise stehen, diskutieren in Pro und Contra Ozan Ceyhun (türkischer Botschafter in Wien), Karin Kneissl (frühere Außenministerin), Michel Reimon (Europapolitiksprecher der Grünen), Helmut Brandstätter (Außenpolitiksprecher NEOS), Wolfgang Gerstl (Verfassungssprecher ÖVP) und Robert Treichler (Ressortleiter Außenpolitik Nachrichtenmagazin Profil).

CORONA: ÜBERTRIEBENE HYSTERIE ODER ERNSTE BEDROHUNG?

Die Krankheit hat nun auch Österreich erreicht. Ob man sich vor ihr fürchten muss und ob die Maßnahmen der Bundesregierung tatsächlich zur Beruhigung der Bevölkerung beitragen, ist Thema des heutigen „Pro und Contra“. Dazu diskutieren Peter Hacker, Gesundheitsstadtrat Wien, SPÖ, Karl Mahrer, Bereichssprecher für Inneres und Sicherheit, Nationalratsabgeordneter, ÖVP, Reinhild Strauß, Leiterin Öffentlicher Gesundheitsdienst und Krankenhaushygiene, Gesundheitsministerium, Gerald Karner, Militärstratege und Andrea Pabst, Psychotherapeutin.

KAMPF GEGEN CORONA: LEGT DAS VIRUS DIE ARBEITSWEILT LAHM?

Nachdem die Politik im benachbarten Ausland drastische Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus setzt, zieht nun auch Österreich nach. Was das für die Arbeitswelt, den Handel und den Tourismus bedeutet, diskutiert Gundula Geiginger mit hochrangigen Vertretern aus Regierung und Wirtschaft. Zu Gast sind Christine Aschbacher, Bundesministerin für Arbeit, Familie und Jugend, Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, der CEO von Austrian Airlines Alexis von Hoensbroech , Roman Hebenstreit, der Vorsitzende der Gewerkschaft vida. Dazu: Reinhild Strauß, Leiterin der Abteilung Öffentliche Gesundheit im Gesundheitsministerium.

Österreich vor der Wahl - Die PULS 4 Sommergespräche 2019

Zwischen Regierungszusammenbruch und Neuwahl sprechen die Parteichefs und Listengründer über ihre Pläne für Österreich.

Ein Video hat den Polit-Sommer durcheinander gewirbelt. Statt Sommerpause und Durchatmen stecken die Parteien mitten in den Vorbereitungen für Wahlkampf und Neuwahl im September. Das plötzliche Koalitionsende hat die Karten neu gemischt: Die Harmonie zwischen ÖVP und FPÖ gehört der Vergangenheit an, neue Zweckallianzen bilden sich. Die Ausgangssituation ist so unberechenbar wie nie: Wer geht mit welchen Themen in den Wahlkampf? Erwarten uns weitere Enthüllungen und ein schmutziger Wahlkampf? Wer kann sich mit wem nach der Wahl eine Koalition vorstellen?
Vor Beginn des Intensiv-Wahlkampfs bittet PULS 4 Info-Chefin Corinna Milborn unter dem Titel „Österreich vor der Wahl“ ab 19. Juni die sechs Parteichefs und -gründer an drei Hauptabenden zum Gespräch – über die Geschehnisse des letzten Monats, ihre Strategie für den Wahlkampf und ihre Ziele für Österreich. 
Termine:

  • Mittwoch, 19.6. um 20:15 Uhr: Norbert Hofer, FPÖ
  • Mittwoch, 19.6. um 21:15 Uhr: Werner Kogler, Die Grünen
  • Mittwoch, 26.6. um 20:15 Uhr: Sebastian Kurz, ÖVP
  • Mittwoch, 26.6. um 21:15 Uhr: Beate Meinl-Reisinger, NEOS
  • Mittwoch, 3.7. um 20:15 Uhr: Pamela Rendi-Wagner, SPÖ
  • Mittwoch, 3.7. um 21:15 Uhr: Peter Pilz, Liste Jetzt

PULS 4 Sommergespräche 2019

PULS 4 Sommergespräche 2018