"Der Kannibale vom Neusiedlersee" Montag, 24. Oktober um 20:15 Uhr auf PULS 4 und auf ZAPPN.

Im April 2018 macht die Polizei einen schockierenden Fund: aus dem Neusiedlersee werden der abgetrennte Torso und Kopf einer Leiche geborgen. Ein Hinweis führt in eine Gemeindewohnung im 20. Wiener Gemeindebezirk. Alfred U., der dort wohnt, hat eine lange Strafakte, die durchzogen ist von Gewalttaten: sexuelle Nötigung, Missbrauch, Vergewaltigung, versuchter Totschlag. Doch ist dieser Verdächtige auch der gesuchte Mörder?

Grausame Funde in der Wohnung sprechen dafür: ein Hackbeil, ein Vorschlaghammer, ein Messer und ein Fleischwolf. Und in der Kühltruhe befindet sich auffällig viel Fleisch, faschiert und verkocht. Die Ermittler untersuchen das Fleisch und stellen fest: im Kochtopf befindet sich auch das Opfer Zsuszanna S. Hat der Mörder vom Neusiedlersee tatsächlich Menschenfleisch gegessen? Nach 12 Tagen kann der Täter, der als „See-Killer“ in den Medien bekannt wird, festgenommen werden. Doch wer ist Alfred U., der Kannibale vom Neusiedlersee? Wie tickt er? Und wie wurde er zum Mörder? Exklusiv und zum ersten Mal sprechen ein Freund des Mörders und eine Freundin der Ermordeten in „Österreichs schockierendste Verbrechen“ im TV. Und der forensische Psychiater Patrick Frottier erklärt wie aus einem Mann, der aus gutem Hause stammt, ein grausamer Mörder werden konnte.