Im Zoo Herberstein in der Steiermark ist der Gorilla entflohen. Wie ein Gorilla eben ist, haut er sich auf den nächsten Baum hinauf. Sagt der Karl zu seinem Freund, dem Peppi: „He, Peppi, den müss ma obe holen.“ „Herst obe holen, wos haßt obe holen?“ „Jo, des moch ma miteinand, weißt eh du, da bin i ja vui super, i bin ja beim Klettern super, gö. Da nehm ma das übliche mit.“ „Wos nehm ma als übliche mit? Wos is des Übliche?“ „Gonz afoch, die normalen Utensilien, die ma brauchen. A Seil nehm ma mit, an Baseball Schläger nehm ma mit, a Gewehr nehm ma mit, dann geht’s scho.“ Sie gehen also hin und der Peppi fragt: „Konn i no amoi wissen wie du des jetzt mochen magst, der hockt ja ganz oben do.“ „Jo, is überhaupt kein Problem, gö. Also i tu mi jetzt mit dem Seil festhoiten und steig mit dem Baseball Schläger auffe auf’n Baum. Dann kriagt der Gorilla ane über die Birn und in dem Moment wo der obe kugelt, weißt eh Peppi, wos host du immer?“ „Jo, i hob immer meinen Hund mit.“ „Jo, deinen Rottweiler host mit.“ „Jo, den hob i mit.“ „Jo und den nimmst mit, weil der Rottweiler, der, wenn der Gorilla obe fliegt, schießt der Rottweiler hin und i waß wos der am liebsten mog, Hoden. Er wird sofort die Hoden pocken und dann nimmst du das Seil, fesselst den Gorilla und dann ziehen ma ihn eine in den Käfig.“ „Jo, des versteh i ois, aber wos moch i mim Gewähr?“ „Wenn der Gorilla mi vom Baum obe haut, daschiaß den Rottweiler!“